Sichern Sie sich vor fliegenden Splittern ab

Sichern Sie sich vor fliegenden Splittern ab

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Produkt

Glasscheiben sind allgegenwärtig, sei es in Wohnräumen, aber auch in Geschäftsräumen. Und natürlich besteht bei Glasscheiben immer die Gefahr, dass diese zum Beispiel brechen oder eingeschlagen werden können. Möchte man sich davor schützen, so gibt es hier die Möglichkeit eine Glasscheibe mit einer speziellen Folie, nämlich einer Splitterschutzfolie auszustatten. Wie eine solche Folie funktioniert, kann man dem nachfolgenden Artikel entnehmen.

Damit eine Glasscheibe nicht splittern kann

Glasscheiben können aus natürlichen Gründen mit zunehmender Lebensdauer brechen, aber auch durch Gewalteinwirkung wie bei einem Einbruchsversuch. Möchte man das Risiko vom Brechen einer Glasscheibe minimieren, so bietet sich hier eine Splitterschutzfolie an. Eine Splitterschutzfolie wird nach der EN 12600 gefertigt und wird einfach, auf die bestehende Glasscheibe aufgeklebt. Die Norm, nach der die Splitterschutzfolie gefertigt ist, sorgt für die notwendige Qualität und für verschiedene Leistungseigenschaften, die die Folie erfüllen muss. Welche das im Detail sind, werden im weiteren Verlauf noch genannt. Ein Aufkleben ist hier sowohl von der Innen-, als auch von der Außenseite möglich. Natürlich wird sich mancher Leser fragen, was eine solche Splitterschutzfolie bewirkt? Grundsätzlich verleiht eine Splitterschutzfolie der Glasscheibe einen zusätzlichen Schutz. Gerade wenn es hier zu einem Bruch der Glasscheibe kommt, ist der Regelfall, dass diese in eine Vielzahl an Glasscherben zerbricht. Und genau das verhindert eine Splitterschutzfolie von protecfolien.de. Hier kann es nämlich nicht zu einem Splittern kommen. Durch die Folie werden alle Glasscherben zusammengehalten. Und genau dieses zusammenhalten der Glasscherben, hat mehrere Vorteile. Zum einen schützt es, da man sich durch die Splitterschutzfolie nach EN 12600 nicht so leicht an den Glasscherben verletzen kann. Durch die Folie ist aber auch gesorgt, dass die Glasscheibe zusätzlich robuster ist und sie erhalten bleibt, wenngleich sie zersplittert ist. Damit bietet sie auch noch einen gewissen Schutz.

Auftragen der Splitterschutzfolie

Wie im Artikel schon erwähnt, kann man eine Splitterschutzfolie einfach aufkleben auf eine Glasscheibe. Der Vorgang vom Aufkleben ist hierbei denkbar einfach. So kann man eine solche Splitterschutzfolie grundsätzlich auf jede Glasscheibe aufkleben, vorausgesetzt die Glasfläche hat eine ebene Fläche. Ist die Fläche nicht eben, hat man das Problem mit der Haftung und damit mit der Funktionsfähigkeit der Splitterschutzfolie. Zudem muss die Glasfläche beim Auftragen der Splitterschutzfolie nach der EN 12600 sauber und fettfrei sein. Nur wenn das gewährleistet ist, ist ein einwandfreies Aufkleben möglich. Ist das nicht der Fall, kann es mit der Haftung der Splitterschutzfolie Probleme geben. Dadurch kann es dann auch sein, dass die Splitterschutzfolie nicht ihre vollen Eigenschaften erfüllen kann von einem Splitterschutz. Hat man die Splitterschutzfolie aufgetragen, kann man im Übrigen die Glasscheibe ganz normal öffnen und schließen, aber jederzeit die Glasscheibe auch bei Bedarf reinigen.

Mehr darüber erfahren können Sie hier und zudem auf der folgenden Seite: