You are currently viewing Die perfekte Ausrüstung für eine Motorradtour

Die perfekte Ausrüstung für eine Motorradtour

Manchmal kann das Packen für eine Motorradtour ziemlich anstrengend werden. Oft wird eine Menge Zeit investiert und am Ende wird dennoch das Gepäckstück vergessen, welches bei einem Motorradausflug gute Dienste geleistet hätte. Es sind häufig Kleinigkeiten, die sehr wichtig sind und in Vergessenheit geraten. In diesem Artikel möchten wir dabei helfen, eine perfekte Motorradtour zu planen und dafür zu sorgen, dass nichts Wichtiges in Vergessenheit gerät und die geplante Motorradtour ein voller Erfolg wird.

Die Grundausstattung ist das Wichtigste auf einer Motorradtour

Motorradfahren ist eines der beliebtesten Hobbies von Menschen rund um den ganzen Globus. Es gibt einige Dinge, die niemand auf seiner geplanten Motorradtour vergessen möchte. Zum Beispiel sollte immer die Schutzbekleidung sowie ein Schutzhelm mitgenommen werden. Darüber hinaus werden auf einer Motorradtour noch einige persönliche Sachen mitgenommen und damit das Mitnehmen reibungslos verläuft, sollte an eine entsprechende Hecktasche Motorrad gedacht werden, die auf dem Heck des Motorrads befestigt wird. Vorsichtshalber listen wir die Grundausstattung eines Motorradfahrers hiermit auf:

Schutzkleidung Motorrad
• Helm
• Hecktasche Motorrad
• Beintasche Motorrad

Wohin soll die Reise gehen?

Heutzutage nutzen die meisten Menschen, ob in einem Auto oder auf einem Motorrad ein Navigationsgerät, welches die schnellste, kürzeste oder sehenswerteste Route anzeigen kann. Natürlich besitzen heute die meisten Menschen Smartphones, die ebenfalls eine gute Route dank verschiedener Navigationsapps anzeigen können. Vor der eigentlichen Reise sollte unbedingt an die passende Smartphone- oder Navigationsgeräthalterung gedacht werden. Zudem sollte eine Hecktasche Motorrad am Heck des Motorrads montiert werden, um weiteres Zubehör mitnehmen zu können. Eventuell lässt sich in der Hecktasche ganz einfach und wettergeschützt eine Karte, Dokumente (Reisepass, Personalausweis, Führerschein, Versicherung, Handyhalterung, zusätzliches Navigationsgerät sowie Ladekabel mitnehmen. Um sich eine angenehme Motorradtour zu ermöglichen, ist es empfehlenswert, entweder zwei Smartphones mitzunehmen, um ein Smartphone als Navigationsgerät zu nutzen und das andere Smartphone nicht zu entladen oder ein Smartphone und ein Navigationsgerät mitzunehmen.

Fazit

Sollte eine längere Motorradreise oder ein ganztägiger Motorradtrip anstehen, empfiehlt es sich, zuerst die wichtigsten Dokumente wie Ausweis, Führerschein, Versicherungspolice, ADAC-Karte, Bargeld und/oder EC-Karte mitzunehmen. Darüber hinaus sollte immer an die passende Motorradschutzbekleidung gedacht werden. Mithilfe einer speziellen Hecktasche, die sich schnell und einfach anbringen lässt, können fast wie im Auto viel verschiedenes Zubehör und eventuell auch die Verpflegung mitgenommen werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich im Vorfeld eine Checkliste zu erstellen und diese vor dem Antritt der Reise gründlich durchzugehen, um sicherzustellen, dass nichts vergessen wurde.